Needling im Sommer?

Der Wunsch nach Hautverjüngung kennt keine Jahreszeiten.

Aber es macht Sinn, sich über die verschiedenen Methoden genau zu informieren.

Obwohl ich als Kosmetikerin Geld damit verdiene, Ihre Haut mit Mikroneedling zu verjüngen, ist doch im Sommer Vorsicht geboten.

Die erhöhte Aktivität der Zellen zum Aufbau von Kollagen macht vor den Melanocyten, also den Zellen, die die Pigmente bilden und an die anderen Zellen abgeben, nicht Halt. Bei viel Sonne muss man also vorsichtig sein, denn es besteht die Gefahr, vermehrt Pigmentflecken zu bilden. Wer gerne in die Sonne geht sollte nach dem Needling für eine Woche auf Sonnenbäder, Sauna und den Besuch im Schwimmbad verzichten, auch wenn der obligatorische Lichtschutz mit dem Schutzfaktor 50+ verwendet wird.

Kein Problem ist ein Mikroneedling im Sommer bei Menschen, die sich ohnehin nicht viel im Freien aufhalten. Dann reicht es, morgens den  Lichtschutzfaktor aufzutragen.

Sie möchten auf uneingeschränktes Cabriofahren, Tennisspielen, Wandern oder Schwimmengehen nicht verzichten, aber trotzdem Ihre Haut verjüngen lassen?

Dann ist meine  Empfehlung für Sie: geneO+ ! Sauerstoffanreicherung, sanfte Mikrodermabrasion (Oxygeneo) und tripolare Radiofrequenz (Tripollar) sind absolut sommertaugliche Anti-Aging Behandlungen.

Und das Schönste ist: Sie haben sofort nach der Behandlung eine schöne, glatte und pralle Haut.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0