Schnell eine schöne Haut mit Sauerstoff

Mit reinem medizinischem Sauerstoff kann eine müde Haut zu neuem Leben erweckt werden. Der Sauerstoff allein macht allerdings nicht den ganzen Erfolg aus. Entscheidend für das Ergebnis ist die Vorbehandlung und der Einsatz von Wirkstoffen zusätzlich zu dem Sauerstoff. 

 

Zuerst wird ein hauttypgerechtes Peeling eingesetzt. Da eignet sich aber  kein mechanisches "Rubbelpeeling", es braucht schon ein Wirkstoffpeeling, z.B. mit Milchsäure. Das bewirkt, dass die folgenden Wirkstoffe zusammen in  tiefere Zellschichten  eindringen können. Bei sehr empfindlicher Haut, wo zusätzliche Wirkstoffe und Peelings immer das Risiko einer Unverträglichkeit erhöhen, kann auch eineMikrodermabrasion mit Vakuum-Diamant Technik sinnvoll sein.

 

Im zweiten Schritt wird die Haut nach dem Peeling wieder neutralisiert und  ein Wirkstoffkonzentrat aufgetragen. Bei einem Raucher führt z.B. 20%iges Vitamin C zu einem sehr schönen, frischen Hautbild. Hier sind steril abgefüllte und medizinisch zertifizierte Ampullen wichtig, denn die Haut ist gerade sehr aufnahmebereit und das erfordert äußerste Hygiene.

 

Dann wird der ausgesuchte Wirkstoff in eine kleine Wirkstoffkammer eingefüllt und zusammen mit dem reinen Sauerstoff mit einer kleinen Düse 28 - 32 Minuten cm für cm gezielt auf die Haut gesprüht.

 

Das fühlt sich an wie eine frische Meeresbrise und das Gesicht sieht nach dieser kosmetischen Behandlung auch so erholt aus, wie nach einem Spaziergang am Meer.

 

Abschließend wird dann noch mit einem straffenden,   aufbauenden Ampullenkonzentrat massiert, danach eine hauttypgerechte Pflege und der  der obligatorische Lichtschutz aufgetragen.

 

Die Haut strahlt langanhaltend und sieht wunderbar gesund aus. Sie fühlen sich nach einer solchen Sauerstoffbehandlung wie neugeboren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0